© Bernhard Straßner 2013 - Irlenweg 12 -94227 Zwiesel- 01711983508
Home Berufsbild Zwiesel Gravur Essen Galerie Galerie 2 Kontakt:

Aktuelles,Essen und Trinken

Ich bin gern ein Koch. Wenn ein Essen fertig ist, setze ich mich hin und schaue zu, ob die Sache meinen Gästen schmeckt. Allein das ist die Mühe wert.

Gesundheit durch richtig essen

Die Gesundheit positiv beeinflussen

Das Gefühl gesund und fit zu sein, beruhigt und entspannt Körper, Geist und Seele.

Die eigene Gesundheit kann man durch viele hilfreiche Tipps und eine ausgewogene

Ernährng positiv beeinflussen. Beispielsweise wirkt sich eine regelmäßige Bewegung

an der frischen Luft positiv auf den gesamten Organismus aus. Hiebei spielt die Art der

sportlichen Betätigung keine Rolle. Ausdauersport, wie Laufen, Joggen oder Radfahren

ist eine vielseitige Fitness Variante. Hierbei werden viele Muskelgruppen beansprucht

und gezielt trainiert. Auch das Immun- und das Herz Kreislauf System, werden nach

wissenschaftlichen Beweisen, gestärkt und gestaltet ein Fitness Programm zusätzlich

attraktiv.

Es gibt Krankheiten, die wir nicht beeinflussen können – doch viele Menschen sind sich

nicht bewusst darüber, dass Gesundheit in großem Maße eine Frage der richtigen

Ernährung ist. Eine gesunde, ausgewogene Ernährung kann eine Menge unnötiger

Krankheiten mit schwerwiegenden Folgeerscheinungen verhindern. Nicht umsonst

heißt es: „Du bist was du isst“ – deshalb ist es wichtig, die Ernährung an die jeweilige

Lebensphase und Situation anzupassen. Erfahren Sie Wissenswertes über gesundes

Essen am Arbeitsplatz, in Schule und Uni – denn gesundes Essen führt eher zu Erfolg

als hastig in den Pausen verzehrtes Fastfood.

Werden wir wirklich schlank im Schlaf? Warum sollte man abends nichts

mehr essen? Und stimmt es, dass Light-Limonaden Heißhunger auf

Süßes machen?

Meine Rezepte

Thai Curry Zutaten für 8 Portionen: 500 g China Instant Nudeln 1200 g Hähnchenfilet oder Putenfleich ( in Sojasoße und Sherry mariniert) Lauch ( je nach größe) 4  rote Zwiebeln Ingwer und Knoblauch in gleicher Menge 400 g Karotte(n)   Woköl Salz 100 g Currypaste, rote 1000 ml Milch 500 ml Kokosmilch 150g Annanas aus der Dose in Stücken Chilipulver Chinagewürz Das Fleisch würfeln und einlegen, den geputzten Lauch in Streifen schneiden. Die geschälten Karotten in Streifen schneiden. Den Zwiebel groß schneiden Ingwer und Knoblauch fein würfeln oder hacken Öl erhitzen. Fleisch und Karotten darin anbraten. Die Lauch und Zwiebeln dazu geben, alles leicht salzen, die Currypaste einrühren und kurz mitrösten. Ingwer und Knoblauch fein gewürfelt dazugeben Mit der Milch und der Kokosmilch ablöschen. 10 Minuten köcheln lassen. Ananas mit Saft dazugeben Mit Gewürzen abschmecken Guten Appetit
In der Ruhe liegt die Kraft
Bernhard Straßner

20 Fakten übers Essen

Essen